Regine Kölpin ist mit Kind und Kegel gerne auf Kampingplätzen unterwegs, bevorzugterweise in Spanien. Und den Trubel mit der Großfamilie liebt sie. Ansonsten mag sie es gerne kriminell und sie hat auch einen historischen Roman mit dem Schicksal der Täufer geschrieben.

Bei Nicole Steyer hat es auch Zeiten gegeben, in denen sie sich von ihrer Protagonistin Katharina verabschiedet, mit ihr geredet und sich bei ihr entschuldigt hat, dass die Menschen dort draußen sie und ihr Schicksal nie kennenlernen würden, weil ihr die Kraft dazu fehlte. Früher hat sie Heftchen mit Geschichten illustriert und sie für 40 Pfennige verkauft.

Anja Marschall hat 2008 bei einer Ausschreibung für eine Anthologie mitgemacht und ihre Geschichte „Reizend“ wurde darin veröffentlicht. Sie dachte, wer klein kann, kann auch groß. Sie sagt auch: „Ich werde wohl nie in den Glückstädter Adel aufgenommen.“

Newsletter anfordern

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Aveleen Avide